Die Frage nach dem Lebens-Warum

coffee-2870234_640

Die einfache Dialog-Frage, die wir euch heute vorstellen, ist bei näherem Hinsehen nicht so einfach zu beantworten. Wenn wir sie als Lebens-Frage verstehen, führt sie uns zu unserem Lebens-Warum, unserem Lebenssinn. Konzentriert euch bei eurem Dialog also auf die allgemeine Frage, was euch dazu motiviert, jeden Tag aufzustehen.

Warum bin ich heute aufgestanden? WFIM bei der Beantwortung dieser Frage?

Viel Freude beim Schreiben und Austauschen!

Bild: pixabay

40 Jahre ME-Gemeinschaft in Österreich

social-media-2457842_640.png

2018/19 feiert die ME-Gemeinschaft in Österreich ihr 40-jähriges Jubiläum. Das große Fest zu diesem Anlass fand letztes Wochenende in Puchberg bei Wels statt.

Folgende Dialogfragen wurden vorgeschlagen:

  • Warum bin ich bei der ME-Gemeinschaft. WFIM bei meiner Antwort?

  • Warum entscheide ich mich immer wieder zum Dialogschreiben? WFIM, wenn ihr dir das mitteile?

  • Warum entscheide ich mich immer wieder zum Lieben? WFIM bei dem Gedanken daran?

Viel Freude beim Schreiben und Austauschen!

Bild: pixabay

Das Spontanste in meinem Leben

superhero-2503808_640

Was ist das Spontanste, das ich in meinem Leben jemals gemacht habe? WFIM bei meiner Antwort?

What is the most spontaneous thing I’ve ever done? HDIFAMA? (How do I feel about my answer).

Viel Freude beim Schreiben und Austauschen!

Bild: pixabay

Der wichtigste Lehrer in meinem Leben

school-1782427_640

Welcher Lehrer/welche Lehrerin hatte den größten Einluss auf mein Leben? Welches Gefühl habe ich hauptsächlich, wenn ich jetzt an ihn/sie denke? WFIM bei meiner Antwort?

Which teacher had the biggest influence on my life? Thinking about this teacher now, what is my strongest feeling? Describe in loving detail.

Viel Freude beim Schreiben und Austauschen!

Bild: pixabay

 

Unsere Prägungen

fingerprint-456483_640.jpg

Unsere Prägungen, die wir in unserer Geschichte erfahren haben, machen uns zu dem Menschen, der wir momentan sind. Sie beeinflussen aber auch unsere Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen in unserer Beziehung. Sich bewusst zu machen, woher diese Prägungen kommen (aus dem Elternhaus, von vergangenen Beziehungen, aus dem Freundeskreis…), kann der erste Schritt dazu sein, verantwortungsbewusst mit ihnen umzugehen.

Wie beeinflusst meine übliche Verhaltensweise unsere Beziehung immer wieder? Welche Grundbedürfnisse spielen dabei eine Rolle? WFIM, wenn ich dir das mitteile?

Viel Freude beim Schreiben und Austauschen!

Bild: pixabay

 

 

 

Dialogreise Perspektivenwechsel

„Mit meinem Gott überspringe ich Mauern“
(Psalm 18)

oasis-2335767_640.jpg

Manchmal erscheinen Hindernisse unüberwindbar, man hat das Gefühl, sich in einer Sackgasse zu befinden, kein Ausweg ist in Sicht. Wie befreiend kann es da sein, einen Perspektivenwechsel vorzunehmen, die Situation einmal aus einer anderen Sicht wahrzunehmen, die ausgetretenen Pfade bewusst zu verlassen. Dann könnte eine Wüstenzeit eine Brücke zu neuem, reichem Leben sein.

  • Wenn ich aktuell das Gefühl habe, mich in einer ausweglosen Situation zu befinden: Welche Gefühlsfamilie beschäftigt mich aktuell? Auf einen Mangel welches Grundbedürfnisse lassen meine Gefühle schließen? Was hat das für Auswirkungen auf unsere Beziehung? WFIM, wenn ich dir das mitteile?
  • Welche verantwortungsvollen Schritte könnte ich setzen, um meine Grundbedürfnisse in dieser Situation zu nähren? WFIM bei meiner Antwort?
  • Ich erinnere mich an eine zunächst ausweglose Situation, die sich am Schluss als Übergang zu etwas Neuem herausgestellt hat. WFIM, wenn ich mir mein Hauptgefühl vor und nach der Wende vor Augen halte? WFIM, wenn ich dir das jetzt mitteile?
  • Ein Perspektivenwechsel wirkt oft Wunder. Was sehe ich, wenn ich unsere Beziehung von außen betrachte? Welches Grundbedürfnis kommt da bei mir zum Klingen? WFIM, wenn ich dir das mitteile?
  • Jesus sagt sehr häufig zu Menschen, die von ihm geheilt wurden: „Dein Glaube hat dir geholfen.“ Der Psalm 18 wiederum bekennt: „Mit meinem Gott überspringe ich Mauern.“ Habe ich schon Situationen erlebt, in denen mir mein Glaube geholfen hat, ausweglose Situationen zu meistern? WFIM bei meiner Antwort?

Viel Freude beim Schreiben und Austaschen!

Bild: pixabay

Dialogreise Urlaub, Freizeit, Entspannung

Meine Erwartungen an den gemeinsamen Urlaub

couple-2191816_640.jpg

Der Sommer ist die Zeit der Erholung, der Entspannung… und die Zeit, in der Paare und Familien Urlaub machen. Dabei führen oft hohe Erwartungen dazu, dass die schönste Zeit des Jahres schnell zu einer Zeit voller Unfrieden und Konflikte wird. Damit es nicht so weit kommt, haben wir folgende Dialogreise zusammengestellt.

  • WFIM, wenn ich daran denke, wie entschieden worden ist, wohin wir heuer auf Urlaub fahren? Welche Gefühlsfamilie spielt hier vorrangig eine Rolle? 
  • WFIM, wenn ich an unseren gemeinsamen Urlaub denke?
  • Welche Erwartungen habe ich an unsere gemeinsam verbrachte Zeit? Welches meiner Grundbedürfnisse soll im Urlaub wieder genährt werden: suche ich die Verbundenheit mit dir und der Familie oder suche ich Zeit für mich und meine Hobbys? WFIM, wenn ich dir das mitteile?
  • WFIM, wenn ich an unsere Unterschiedlichkeit im Zusammenhang mit dem Umgang mit Freizeit denke?
  • Auch die Kinder wollen im Urlaub zu ihrem Recht auf Selbstbestimmung und Freiheit kommen. WFIM, wenn ich daran denke, wie sich dann unser Urlaub gestalten wird? Welche Gefühlsfamilie fällt mir da bei mir als Erstes auf?
  • WFIM, wenn ich an unsere Dialogpraxis im Urlaub denke?
  • Urlaub ist… WFIM, wenn ich den Satz spontan fortsetze und mir bewusst mache, was für mich im Urlaub das Wichtigste ist?

Viel Freude beim Schreiben und Austauschen!

Bild: pixabay