Wie Nikolaus Licht für andere sein

Advent-Dialogreise 2015

nicholas-of-myra-61067_640

Umkehr und Taufe zur Vergebung der Sünden meint „mit mir selbst in Berührung kommen und dadurch heil werden“. Damit werden wir Weg-Bereiter füreinander.

Lk 3,1-6

1 Es war im fünfzehnten Jahr der Regierung des Kaisers Tiberius; Pontius Pilatus war Statthalter von Judäa, Herodes Tetrarch von Galiläa, sein Bruder Philippus Tetrarch von Ituräa und Trachonitis, Lysanias Tetrarch von Abilene;
2 Hohepriester waren Hannas und Kajaphas. Da erging in der Wüste das Wort Gottes an Johannes, den Sohn des Zacharias.
3 Und er zog in die Gegend am Jordan und verkündigte dort überall Umkehr und Taufe zur Vergebung der Sünden.
4 (So erfüllte sich,) was im Buch der Reden des Propheten Jesaja steht:
Eine Stimme ruft in der Wüste: / Bereitet dem Herrn den Weg! / Ebnet ihm die Straßen!
5 Jede Schlucht soll aufgefüllt werden, / jeder Berg und Hügel sich senken. Was krumm ist, soll gerade werden, / was uneben ist, soll zum ebenen Weg werden.
6 Und alle Menschen werden das Heil sehen, das von Gott kommt.

Heute feiern wir das Fest des hl. Nikolaus. Er hat durch sein konkretes Handeln Licht in die Welt gebracht und somit die Liebe Gottes weitergegeben. Wie möchte ich in nächster Zeit Licht für dich sein und mich für ein liebevolles Miteinander entscheiden? Wie fühle ich mich, wenn ich daran denke?

Viel Freude beim Schreiben und Austauschen!

Bild: pixabay

Zur vollständigen Dialogreise geht’s HIER.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s